Kategorienarchiv: Allgemein

Geht die meiste W√§rme √ľber den Kopf verloren? ‚ÄěZieh eine M√ľtze auf, sonst wirst du krank!‚Äú Diesen Spruch haben wir h√§ufig von unseren Eltern ins Ohr gesetzt bekommen, denn schon √ľber eine lange Zeit h√§lt sich das Ger√ľcht z√§h, dass die meiste W√§rme des K√∂rpers √ľber den Kopf verschwindet. Aber stimmt dies √ľberhaupt? Diese angebliche Tatsache auf einer √§lteren Studie der US Armee basiert, welche anscheinend beweist, dass sogar 40-45% der K√∂rperw√§rme √ľber den Kopf verloren geht. Die US Armee setzte damals einige Soldaten, welche mit arktisgeeigneten Survival-Anz√ľgen aber ohne Kopfbedeckung ausgestattet waren, Polartemperaturen aus. Der Versuch zeigte, dass die Probanden viel K√∂rperw√§rme √ľber ihren Kopf absorbierten. Fakt ist, dass die K√∂rperw√§rme bei einem komplett isolierten K√∂rper, auch nur auf diese Art entweichen kann. Somit wurde diese Studie unter nicht ganz mit idealen Bedingungen durchgef√ľhrt, wie man heute wei√ü. Aber was ist nun an dem Ger√ľcht dran? Geht √ľber den…

Weiterlesen

Die Nutzung von Funktionsbekleidung ist heutzutage im Sport-oder Outdoorbereich unverzichtbar. Obwohl mittlerweile viel technisches Know-how und Forschung in den einzelnen Fasern stecken, verbreitet sich immer mehr die Verarbeitung von der nat√ľrlichen Merinowolle in Outdoorbekleidungen. Hier kl√§ren wir auf, was Merino bedeutet, woher es kommt und warum es ein absoluter Allesk√∂nner unter den Materialien f√ľr Textilien ist. Was ist Merino? Merino ist eine Schafsrasse, die so ziemlich √ľberall auf der Welt anzutreffen ist. Gr√∂√ütenteils sind in Neuseeland, Australien, S√ľdamerika und S√ľdafrika Merinofarmen vertreten. Bei der Herkunft von Merinowolle ist jedoch darauf zu achten, dass die Wolle aus L√§ndern bzw. von Farmen stammt, wo nachweislich kein Mulesing – eine f√ľr die Schafe schmerzhafte Praktik zur Verhinderung des Befalls mit Parasiten – betrieben wird.¬† Der Preis l√§sst R√ľckschl√ľsse auf das Produktionsverfahren zu. G√ľnstige Merino-Produkte im Billigmarkt sind mit Skepsis zu betrachten. Ganz klare die Empfehlung auf Markenprodukte und Pr√ľfsiegel schauen. BlueSign ect. Welche…

Weiterlesen

2017, die achte Teilnahme. Ich (Andy Brittain – Laufbasis Allg√§u) w√ľrde mich nicht als extrem L√§ufer bezeichnen. Ich laufe gerne Trails, ab und an sind auch ein paar L√§ngere dabei. Dabei kann ich mich noch gut an den ersten Trans Alpin Run 2010 erinnern. Im Schnitt bewegt sich das Etappenrennen TAR (Trans Alpine Run) zwischen 260 und 320 Km und zwischen 13000 und 15000Hm. Es geht in 7 (fr√ľher 8) Etappen √ľber hochalpines Gel√§nde. Es sind regelm√§√üig ca 300Teams am Start. Der TAR ist ein Teamwettkampf bei dem es drauf ankommt beide L√§ufer √ľber die Zielline zu bringen. Mit gro√üen Respekt sind wir damals 2010 an dieses Projekt gegangen. Fehlenden Erfahrung und Training hat den Lauf zu einer gro√üen Herausforderung gemacht. Nach einer der emotionalsten Zielank√ľnfte ever, war ich mir sicher, nie wieder an einem solchen Lauf teilzunehmen. Ehrlich gesagt, ging es mir bei allen Zielank√ľnften so. Eine Mischung aus…

Weiterlesen

Die Lauftherapie in Zahlen. Wir wollte dokumentieren, welche messbaren Erfolge die Lauftherapie f√ľr die Teilnehmer haben kann. Die Lauftherapie erstreckt sich √ľber ein Zeitfenster von 12 Wochen. Hierbei werden vor allem Menschen angesprochen, welche zum Laufen anfangen m√∂chten. Die Laufbasis betreut mindestens zwei Lauf- und Krafteinheiten pro Woche, wobei drei Laufeinheiten- Einheiten f√ľr alle Teilnehmer Pflicht sind. Wir fangen bei dieser Art von Training bei 1min Laufen an. Am Ende des Lehrgangs sind alle Teilnehmer in der Lage mindesten 30min am St√ľck mit einem lockeren L√§cheln im Gesicht zu laufen. 14 Teilnehmer waren in der Kontrollgruppe Frauen und M√§nner gemischt BMI √ė Vorher 24,843 Nachher 23,929 Gewichtsverlust gesamt -39 kg Ruhepuls √ė -93 Schl√§ge pro Minute d.h. -6,7 Schl√§ge pro Minute, pro Teilnehmer!! Borg Scala √ė Gef√ľhl 8 km/h vorher „etwas schwer“ nachher „sehr leicht“ Die anaerobe Schwelle wurde im Mittel von 7,23km/h auf 8,06 km/h verschoben Verhalten und Gef√ľhl…

Weiterlesen

Unter www.trailshop24.de findet ihr nun ausgewählte Traillaufkleidung aus unserem Laden. Wir freuen uns, wenn ihr einmal herein schaut. Fast alles können wir auch nachbestellen.

Fast drei Wochen ist der TAR nun her und wir Rabea und Andy von der Laufbasis Allg√§u konnten die Ereignisse des TAR 2015 sacken lassen. Berichte zum TAR 2015 gibt es gen√ľgend im Netz, aus dem Grund m√∂chte ich weniger die Strecke beschreiben, sondern wie es uns pers√∂nlich ergangen ist. Mit dabei war diesmal w√§hrend der ganze Woche unser 1 j√§hriger Nachwuchs, welcher uns mit einem Grinsen im Gesicht kurz vor jedem Ziel empfangen hat. Kurz zu den Daten: 268 Kilometer quer √ľber die Alpen, 16 000 H√∂henmeter hoch und 14 000 H√∂henmeter runter. 8 Etappen – die Schnellsten gewinnen. Hinweis: Entgegen der ein oder anderen Vorstellung bzgl. des Transalpineruns, ist dies ein Rennen, in dem man versucht die meiste Zeit zu laufen so schnell es eben geht – rauf und auch runter. Das klappt nicht immer und man muss gut haushalten aber man versucht zu RENNEN. (Mich √§rgert es…

Weiterlesen

Traditionell wird der Vertical am Vorabend des Skyrace durchgef√ľhrt. F√ľr uns allerdings muss es immer auch wieder bergab gehen, somit kam nur eine Anmeldung f√ľr den 22 Km Lauf in Frage. Anmelden kann man sich unter http://enternow.it/ In Italien wird auch immer eine „Gesundheitszeugnis“ eingefordert. Es reicht eine Best√§tigung des Arztes, das einer Teilnahme nichts im Wege steht. Die Anreise erfolgte am Samstag. Starker Reiseverkehr verz√∂gerte schon in F√ľssen √ľber Reutte, Fernpass und sp√§ter auch am Brenner die Anreise. Auch die kurvige aber sch√∂ne(!) Fahrt √ľber das Sella Joch (ca.2500Hm) braucht seine Zeit. Das Urlaubsgebiet Canazei in der Dolomiten bietet viele Unterkunftsm√∂glichkeiten, so dass die 900 Teilnehmer der Races gut untergebracht werden konnten. Einige Teilnehmer bevorzugten auch den Campingplatz im Ort. Ein Tafeln freier Unterk√ľnfte in der Ortsmitte zeigte mittels gr√ľner Leuchte an, dass noch einige freie Zimmer verf√ľgbar gewesen w√§ren. Wir haben im Vorfeld im Hotel Laurin gebucht. Welch…

Weiterlesen

Das Jahr 2014 der Laufbasis in Bilder zusammengefasst. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns euch nächstes Jahr wieder zu sehen.

Fr√ľh um 5e raus, damit man¬† um 6 Uhr zum Start auf den Berg bereit ist. Lohnt sich das? F√ľr Albert und Andy eine ganz klare Sache. 16Km 1650Hm und bisle Technik ūüôā Vorbereitung zum Trans Alpine Run 2014 mit der Laufbasis Allg√§u

Plantar fascie Anriss, das passiert nur Schnellkrafsportlern … und mir 26.05.2013 der Darmstadt Knast-Marathon. Gut viel trainiert haben wir nicht, aber es war auch nicht das Ziel unbedingt in Bestzeit die Runden in der JVA zu absolvieren. ‚ÄěK√ľbelregen‚Äú w√§re die korrekte Bezeichnung f√ľr das Wetter an diesem Tag gewesen. Kein Problem sch√∂n k√ľhl wird es auf alle F√§lle sein. Aber wie es manchmal so geht, zeichnete sich f√ľr mich eine richtig gute Endzeit ab. Die m√∂chte man auch dann nicht mehr hergeben. Ja, die alten Speedcross 3 wollte ich noch einmal Laufen bevor sie nur noch zu Gartenarbeiten hergenommen werden¬† w√ľrden. Schr√§g abgelaufen,¬† eigentlich nichts f√ľr lange Teerl√§ufe war dieser Schuh sicher nicht die optimalste Wahl. Von Anfang an, vermutlich auch bedingt durch die N√§sse dr√ľckte der Schuh auff√§llig an die Plattensehne unten am Fu√ü. Aber wie das so ist bei einem Marathon, tut einem schon mal das ein oder…

Weiterlesen

10/10