Eure Laufbasis

Erfolge Erfahrungen und Geschichten

Was bringt das Intervalltraining?

Intervalltraining

Warum sollten wir uns ab und an „herausfordern“?

Intervall: Wechsel zwischen Belastungs- und Erholungsphasen

„Der Körper braucht unterschiedliche Belastungsreize, damit er leistungsfähiger werden kann (Gonzalez)“

Dies spiegelt die Veränderung spiegelt sich nicht nur in der sportlichen Leistung wider sondern auch in anderen Bereichen des Lebens.

  • Durch ein Wechsel zwischen Ruhe und Herausvorderung steigerst du deine Denkleistung.
  • Im Job wird es WorkLife Balance genannt.
  • Yin Yang im chinesischen… usw.
  • Du steigerst deine Widerstandskraft physisch wie psychisch

Bei der Laufbasis heißt das Zauberwort „Abwechslung“.

Dein Körper muss sich ständig an die Anforderung des periodischen Tempowechsel anpassen und leidet teilweise bereits unter „Sauerstoffnot“.
Dies löst eine Stress-Situation aus, dein Körper versucht, seinen Stoffwechsel in allen Bereichen zu optimieren und lernt,  sich schneller an ein erhöhtes Tempo anzupassen, sich schnell wieder zu erholen und das im Blut angereicherte Laktat abzubauen.
(lauftipps.ch)

Somit wird gezielt Laktattoleranz und Tempohärte entwickelt. Man wird mit der Zeit auch schneller.

Weiterhin werden deine Blutzuckerwerte reduziert und somit fällt dein Insulinspiegel.
Hieraus resultiert, dass die Fettoxidation schneller wieder ins „Spiel“ kommt.
(Nun musst du nur noch aufpassen, dass du keine Heißhunger-Attacken nach dem Training bekommst, bzw. diese mit sinnvoller Nahrungsaufnahme kompensieren)

Was bedeutet es sich am Abend anzuziehen, im Dunkeln, im Regen, in der Kälte und zu wissen,
dass es jetzt drum geht Leistung zu bringen?

Dies hat eine enorme Wirkung auf das Unterbewusstsein. Wir empfinden zukünftige
Ereignisse wie Regen oder Kälte im Wettkampf nicht mehr so schlimm.
Auch eine positive Einstellung zu Widrigkeiten (nicht nur im Sport) ist über dieses Training sehr gut möglich.

Wie leicht ist es im Frühling am Wochenende bei schönen Wetter zum Laufen zu gehen, wenn den Winter über bei nasskalte Witterung trainiert wurde.
Das ganze nennt sich  auch „Mentaltraining“. Wir besiegen Woche für Woche unseren „Schweinehund“.
Und weil wir es zusammen machen wird es einen Tick leichter – Geteiltes Leid ist halbes Leid -.

Koordinationstraining- und Intervalltraining Mittwochs ab 19:30 Laufbasis :-)

Welche Vorteile bringt mir das Koordinationstraining?
Synapsentrainging durch Konfrontation mit immer neuen Bewegungsabläufen (Gehirnjogging).
Training der Gleichgewichts- und Orientierungsfähigkeit
Training – Einklang Körper und Geist – , Training – im Hier und Jetzt –
Kraft- und Schnellkrafttraining
Prävention zur Vermeidung von Verletzungen durch Sensibilisierung der Propriorezeptoren.
Wir erhoffen uns zudem eine Verbesserung des Laufstils und der Laufökonomie.

Und außerdem macht es uns Spass, euch zu quälen 😉